Studio 14 stürzt ab, wenn auf die Schaltfläche zum Importieren geklickt oder der Importvorgang versucht wird

13 Aug 2010
Warum stürzt Studio 14 ab, wenn auf die Schaltfläche zum Importieren geklickt oder der Importvorgang versucht wird?
Es gibt verschiedene Gründe, warum dies vorkommen kann. Die nachstehend angeführten Maßnahmen haben bei verschiedenen Kunden zur Lösung des Problems geführt. Die einzelnen Lösungen können in zwei Kategorien unterteilt werden:
  • Spezifische Fehlerbehebung
  • Allgemeine Fehlerbehebung

SPEZIFISCHE FEHLERBEHEBUNG

  1. Ordner "Meine Dokumente": Es kann vorkommen, daß das Problem auftritt, wenn dieser Ordner sich nicht auf einer lokalen Festplatte befindet. Möglicherweise befindet sich dieser Ordner auf einem Netzwerkgerät oder einer extern angesteckten Festplatte. In diesem Fall verschieben Sie den Ordner "Meine Dokumente" auf die lokale Festplatte, üblicherweise ist das "C:\".

  2. Das Fenster ist versteckt: Es könnte sein, daß das Fenster des Importers hinter anderen Fenstern liegt und es daher nicht sichtbar ist. In diesem Fall halten Sie die linke "ALT" Taste gedrückt und drücken mehrmals auf die "Tabulator" (TAB) Taste. Damit bringen Sie die geöffneten Fenster nacheinander in den Vordergrund und möglicherweise ist das Fenster des Importers dann erreichbar.

  3. USB2-Geräte: Wenn das Erfassungsgerät ein USB2-Gerät ist, vergewissern Sie sich, dass es an einem USB2-Anschluss angeschlossen ist. Sie können einen USB2-Anschluss erkennen, indem Sie zum Geräte-Manager wechseln und die Kategorie Universal Serial Bus Controllers erweitern. In der Liste müssten Geräte mit USB2 oder Enhanced und nicht nur USB verzeichnet sein.

  4. Andere Erfassungsgeräte: Wenn Sie ein Erfassungsgerät haben, das nicht von Pinnacle stammt, entfernen oder trennen Sie das Gerät, um zu sehen, ob es das Problem verursacht.

  5. Webcams: Wenn einmal eine Webcam installiert war, die jetzt nicht mehr angeschlossen ist, versuchen Sie, die Webcam wieder anzuschließen oder die Webcam-Software endgültig zu entfernen.

  6. AM Capture: Wählen Sie "Start - Alle Programme - Studio - Tools - AM Capture". Wenn das Fenster geöffnet wird, wählen Sie das Menü "Geräte". Sehen Sie sich die Erfassungsoptionen in der Dropdown-Liste an. Wenn einer der Listeneinträge ein altes Gerät bezeichnet, das nicht mehr verwendet wird, deinstallieren Sie es über den Geräte-Manager.

  7. Deaktivieren Sie die Soundkarte: Deaktivieren Sie die Soundkarte im Geräte-Manager. Dazu erweitern Sie den Abschnitt mit Sound-, Video- und Game-Controllern im Geräte-Manager und suchen die Soundkarte. Rechtsklicken Sie auf die Soundkarte und wählen Sie "Deaktivieren". Starten Sie Studio und sehen Sie nach, ob das Problem weiterhin besteht. Wenn Studio nicht abstürzt, gibt es zwei Optionen:
    A. Prüfen Sie die Website des Herstellers der Soundkarte und laden Sie den neuesten Treiber für Ihre Soundkarte herunter.
    B: Wenn die Soundkarte auf der Mutterplatine untergebracht ist und die deaktivierte Karte eine zusätzliche Karte war. Lassen Sie die Soundkarte deaktiviert und verwenden Sie die Audiofunktionen der Mutterplatine.

ALLGEMEINE FEHLERBEHEBUNG

  1. Erwerben Sie die neueste Version.

  2. Laden sie den richtigen Treiber: Achten Sie darauf, dass der richtige Treiber für das verwendete Erfassungsgerät installiert wird. Wenn das Erfassungsgerät ein Pinnacle-Gerät ist, kann der richtige Treiber hier heruntergeladen werden. Wenn das Erfassungsgerät ein USB-Gerät ist, achten Sie darauf, dass das Hardware-Installationsprogramm ausgeführt wird, während das Gerät getrennt ist. Danach starten Sie den Computer neu und schließen das Erfassungsgerät wieder an. Überprüfen Sie, ob das Gerät im Geräte-Manager erkannt und richtig angezeigt wurde.

  3. Vergewissern sie sich, daß die Quelle aktiv ist: Sehen Sie nach, ob die Kamera oder der Videorekorder eingeschaltet sind, bevor Sie zur Registerkarte gehen. Wenn dies keinen Unterschied macht, starten Sie die Wiedergabe, bevor Sie den Capture-Modus aufrufen.

  4. Hintergrundprozesse: Vergewissern Sie sich, daß keine zusätzlichen Hintergrundprozesse laufen, die mit Studio in Konflikt kommen können. Klicken Sie hier, um zu erfahren, wie Sie dies tun können.

  5. Aktualisieren sie die Audio- und Videotreiber: Vergewissern Sie sich, daß die neuesten Sound- und Videokartentreiber von der Website der jeweiligen Hersteller heruntergeladen und installiert wurden. Welche Sound- und Videokarten Sie haben, können Sie im Geräte-Manager feststellen. Rechtsklicken Sie auf "Arbeitsplatz" auf dem Desktop und wählen Sie das Register "Hardware". Klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Geräte-Manager".
    Um zu ermitteln, welche Videokarte Sie haben, klicken Sie auf das Pluszeichen vor den Display-Adaptern in der Liste der Geräte-Manager. Ihre Videokarte wird angezeigt. Um den Hersteller und das Datum des Videokartentreibers zu ermitteln, doppelklicken Sie auf den Namen der Videokarte. Danach klicken Sie auf die Registerkarte "Treiber" und sehen die Treiberinformationen mit dem Namen des Herstellers und dem Datum.
    Die Vorgehensweise für die Soundkarte ist sehr ähnlich. Im Geräte-Manager wird die Soundkarte im Abschnitt der Sound-, Video- und Game-Controller angezeigt. Sie können auf eine Soundkarte doppelklicken, um die Treiberinformationen auf dieselbe Weise aufzurufen wie bei der Videokarte.

  6. Windows-Updates: Vergewissern Sie sich, daß die neuesten Windows-Updates installiert sind. Klicken Sie hier, um die neuesten Windows-Updates herunterzuladen.

  7. Optimieren sie die Leistung ihres Computers:
    1. Rechtsklicken Sie auf "Arbeitsplatz".
    2. Wählen Sie "Eigenschaften".
    3. Klicken Sie auf die Registerkarte "Erweitert".
    4. Im Bereich "Systemleistung" klicken Sie auf "Einstellungen.
    5. Klicken Sie auf die Registerkarte "Visuelle Effekte".
    6. Klicken Sie auf "Für optimale Leistung anpassen".

  8. Installieren sie die Software erneut: Wenn die oben angegebenen Maßnahmen keine Wirkung zeigen, deinstallieren Sie die Software und führen Sie eine Neuinstallation durch.